+43 (0) 650 2667695 office@mexiko-beratung.com

Wie verkaufe ich auf Amazon Mexiko?

Dez 11, 2020

Amazon erlebt in Mexiko ein beispielloses Wachstum. Mexiko war 2019 das Land mit dem weltweit stärksten Wachstum im E-Commerce. Es entstehen neue Lösungen und der E-Commerce wächst in Mexiko kräftig und gewinnt immer mehr an Bedeutung. Dadurch werden viele Produkte erstmals für alle Käufer, auch in abgelegenen Gebieten, zugänglich.

Es wird erwartet, dass sich das Online-Shopping in Mexiko bis 2022 auf fast 18 Mrd. USD mehr als verdoppeln wird, da die großen globalen E-Commerce-Anbieter das Land stark im Fokus haben. Diese Prognosen wurden nicht für ein Post-COVID-Umfeld aktualisiert, in dem das Wachstum des Online-Shoppings noch größer ausfallen könnte als ursprünglich prognostiziert. Im Jahr 2020 haben 68 % der Mexikaner ihr Vertrauen in das Online-Shopping und 47 % ihre Kaufhäufigkeit in diesen Kanälen erhöht. Viele haben 2020 erstmals online bestellt.

JP Morgan schätzt das Handelsvolumen im E-Commerce auf 22,6 Milliarden Dollar, das entspricht einem Umsatzanteil von 1,7% am Gesamtmarkt. Es ist also sicher noch viel Raum für nachhaltiges dynamisches Wachstum.

Welche Rolle spielt Amazon Mexiko dabei?

 

Getrieben wird das starke Wachstum durch den Markteintritt von Amazon. Amazon ist in Mexiko erst seit 2015 präsent. Seit 2017 bietet Amazon mit eigener Logistik FBA-Lösungen für Marktplatzhändler an. Innerhalb von zwei Jahren konnte Amazon mit dem etablierten lateinamerikanischen Marktplatz Mercadolibre (dem „lateinamerikanischen eBay”) gleichziehen und wird ihn in Kürze überholen.

Das in Argentinien ansässige Mercado Libre ist der mit Abstand beliebteste Online-Händler in der Region Lateinamerika und in 18 Ländern aktiv. Das Service-Versprechen von Amazon und die effiziente Logistik setzt alle anderen Player in Mexiko stark unter Druck. Mercadolibre bietet seinen Marktplatzhändlern seit kurzem auch eine eigene Fulfillment-Lösung an und investierte 2020 insgesamt 420 Millionen Dollar für den weiteren Ausbau.

Welches sind die größten E-Commerce Marktplätze in Mexiko?

Die größten E-Commerce-Marktplätze in Mexiko sind Mercado Libre, Amazon und Walmart. Andere wichtige Marktplätze sind Linio, Alibaba, eBay, Coppel und Liverpool.com.mx. Es lohnt sich, diese beliebten Plattformen zu überprüfen, um herauszufinden, welche am besten zu Ihrem Produkt passt, was das Traffic-Volumen, den Wettbewerb und die Zielgruppe der Käufer anbelangt.

 

Wie entwickelt sich Amazon Mexiko?

Amazon startete 2015 in Mexiko. Zwei Jahre später wurde das erste Lager in der Nähe von Mexiko-Stadt eröffnet, 2018 ein weiteres ganz in der Nähe. Für die Verbraucher in Mexiko hat Amazon große Fortschritte bei der landesweiten Lieferung innerhalb von 24 Stunden gebracht. Aber woran es noch mangelt, ist die Auswahl in den Kategorien. Viele Artikel sind zwar in Mexiko gelistet, kommen aber mit langen Lieferzeiten aus den USA oder China.

Die Dynamik des Handels hat mit der Corona-Pandemie 2020 weiter an Dynamik gewonnen. Das „buen fin“ ein Aktionstag, ähnlich dem Black Friday oder dem Singles Day in China, hat Amazon im Vergleich zum Vorjahr ein Umsatzwachstum von fast 50% beschert.

Mexiko Amazon Beratung

Welche Chancen bieten sich für deutsche Händler?

Für deutsche Seller, die sich in ihrer Kategorie erfolgreich durchgesetzt haben, bietet Mexiko große Chancen zur Internationalisierung. Produkte von deutschen Marken genießen in Mexiko einen guten Ruf und sind beliebt. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um in Mexiko zu expandieren und mit dem Markt zu wachsen.

Sie können die mexikanischen Kunden zunächst direkt aus Europa beliefern. Die Zollfreigrenze liegt bei Sendungen per Kurierdienst bei 50 Dollar. Aber die Versandkosten von Europa nach Mexiko sind hoch und es gibt manchmal Probleme mit dem Zoll bei der Einfuhr. Die Lieferzeiten schrecken zudem viele Käufer ab. Die mexikanischen Kunden bevorzugen natürlich eine Belieferung aus Mexiko.

Was ist das “North America Remote Fulfillment with FBA“ (NARF)?

 

Amazon hat kürzlich ein neues Programm eingeführt, um den Verkauf von Produkten in ganz Nordamerika nahtlos zu gestalten. Dieses neue Programm heißt „North America Remote Fulfillment with FBA“ (NARF). Mit „Remote Fulfillment with FBA“ können Sie an Kunden in Kanada und Mexiko verkaufen, ohne Lagerware in diese Länder schicken zu müssen. Wenn Sie sich für das Programm anmelden und Angebote auf Amazon.ca und Amazon.com.mx erstellen, nutzt Amazon den Bestand in den US-Fulfillment-Zentren, um Bestellungen über die Grenze hinweg direkt an den Kunden zu liefern. Die Kunden zahlen die Einfuhrabgaben auf die bestellten Artikel. Die Artikel werden mit Prime-Badge auf Amazon.mx gelistet, die Lieferzeiten liegen bei bis zu zwei Wochen und es fallen auch für Prime-Kunden Versandkosten an. Rücksendungen gehen direkt zurück in die USA und unterliegen den FBA-Rückgaberichtlinien für Kunden.

In der Praxis bringt das NARF System für den Verbraucher zahlreiche Nachteile. Die Versandspesen sind in der Regel sehr hoch und die Lieferzeiten lange. Die Rücksendung in die USA schreckt zudem viele Verbraucher ab. Aus den Amazon-Lagern in Mexiko ist der Versand für Prime-Kunden immer kostenfrei und die Zustellung erfolgt innerhalb von 1 bis 2 Tagen. Dadurch sind die NARF-Angebote weniger attraktiv als jene Produkten, die direkt aus Mexiko versendet werden.

 

Können Produkte mit englischsprachigen Etiketten nach Mexiko importiert werden?

Etikettierungs- und Zulassungsvorschriften schränken die Anzahl von Produkten, die im Rahmen von NARF verkauft werden können, ein. Amazon prüft bei jedem Produkt, ob die Etikettierungsvorschriften eingehalten werden. Es gibt zahlreiche Kategorien (Health Care, Beauty, Grocery, Alcoholic beverage,..), für die mexikanische Etikettierungsvorschriften beachtet werden müssen.

Wann ist eine Anmeldung bei COFEPRIS notwendig?

Für Nahrungsergänzungsmittel, Gesundheitsprodukte und Kosmetik ist eine Anmeldung bei der Kommission zum Schutz vor Gesundheitsrisiken (COFEPRIS) notwenig. Werden bestimmte Grenzwerte überschritten und/oder wird das Produkt als Medikament eingestuft, ist eine zusätzliche Gesundheitsgenehmigung erforderlich (registro sanitario).

Ist es sinnvoll die Anmeldung von einem Distributor durchführen zu lassen?

Die entsprechenden Anmeldungen sind immer an das beantragende Unternehmen gebunden. Jenes Unternehmen, das ein Produkt angemeldet hat, hat grundsätzlich das exklusive Recht, dieses Produkt zu importieren und zu vertreiben. Amazon prüft zudem, ob das Unternehmen, welches die Produkte angemeldet hat, der Verkäufer des entsprechenden Produktes ist. Nur jene Unternehmen, die die Anmeldung des Produktes durchgeführt haben, dürfen die Produkte auf Amazon verkaufen. 

 

 

Sollte der „Content“ für Amazon Mexiko angepasst werden?

Wichtig ist die Anpassung des „Contents“ für Mexiko. Mexiko ist nicht Spanien: es gibt viele sprachliche und kulturelle Unterschiede. Eine direkte Übernahme der Artikelbeschreibungen aus Spanien ist nicht zu empfehlen. Oft sieht man lieblos gestaltete Listings, die auf einer maschinellen Übersetzung beruhen und fehlerhaft sind.

Wir sehen darin eine Chance für jene Seller, die sich auf die mexikanischen Gegebenheiten einlassen und bereit sind sich zu engagieren.

Mexiko Amazon Beratung

Wie kann ich meine Marke schützen?

Um eine Marke zu schützen und ausschließliche Rechte an ihr in Mexiko zu haben, ist eine Markenregistrierung erforderlich. Eine vorherige Benutzung einer Marke ist nicht erforderlich, um eine Marke anzumelden oder um die Marke endgültig zur Registrierung zuzulassen. Die lokale Markenregistrierung in Mexiko erfolgt über das mexikanische Institut für geistiges Eigentum (IMPI).

Mexiko ist ein Mitgliedsstaat des Madrid-Protokolls. Somit ist die Verlängerung einer internationalen Registrierung einer Marke über das Madrider System für dieses Land möglich. Eine eingetragene Marke in Mexiko hat eine Gültigkeitsdauer von zehn Jahren ab dem Datum der Anmeldung.

Eine Eintragung im Amazon Brand-Registry kann normalerweise problemlos auf den mexikanischen Marktplatz übertragen werden. Damit stehen dort dann auch alle Features für Markeninhaber zur Verfügung. Es sollte aber geprüft werden, ob dadurch keine Rechte mexikanischer Marken verletzt werden.

Werde ich als Verkäufer in Mexiko umsatzsteuerpflichtig?

Es gab 2020 einige Änderungen im regulatorischen Rahmen für den E-Commerce in Mexiko. Plattformen wie Amazon, Mercado-Libre, Uber oder Airbnb müssen die steuerliche Registrierung der Anbieter (RFC) überprüfen und Abgaben in Höhe von bis zu 36% einbehalten.

Etablierte Händler können die einbehaltenen Abgaben als Vorsteuer geltend machen. Ob davon auch ausländische Verkäufer betroffen sind, ist im Einzelfall genau zu prüfen. Anfang 2021 soll ein weiteres Gesetz in Kraft treten, nachdem auch digitale Dienstleister aus dem Ausland, die sich an mexikanische Verbraucher richten und in Mexiko Erlöse erwirtschaften, wie z.B. App-Anbieter, steuerpflichtig werden und Umsatzsteuer abführen müssen.

Möchten Sie über Amazon Mexiko verkaufen?

 Kontaktieren Sie uns! Wir unterstützen erfolgreiche Händler bei ihrer E-Commerce Expansion in Lateinamerika. Woran Sie denken müssen, um in Mexiko auf Amazon und anderen Plattformen zu verkaufen, welche Herausforderungen sich stellen und wie Sie in Mexiko nachhaltiges Umsatzwachstum erzielen, dazu beraten wir Sie gerne.

  • Können wir unsere Ware über Amazon Fulfillment in Mexiko verkaufen?
  • Welche Bestimmungen gelten für meine Produkte für Einfuhr und Verkauf?
  • Wie lösen wir die logistischen Herausforderungen für den Import aus Europa oder aus China?
  • Benötigen wir eine steuerliche Registrierung (RFC – Registro Federal de Contribuyentes), müssen wir eine mexikanische Niederlassung gründen?
  • Wie regeln wir Kundenservice und Retouren?
  • Kann ich ein Bankkonto eröffnen?
  • Wie finde ich die richtigen Influencer für Social-Media-Marketing?
  • Wie verteidige ich die Rechte an meiner Marke?
  • Was gilt es in Mexiko bei Etikettierung, Produkthaftung, Datenschutz, Verpackung, Rücknahmepflichten, Verbraucherschutz zu beachten?

Wir stehen Ihnen gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

Treten Sie mit uns in Kontakt